<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=1242831582460682&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">
3.jpg

Wenn dich News und Trends aus der Film- und Werbewelt sowie Video und Inbound Marketing interessieren und du gerne isst und reist, dann mach es dir schon mal gemütlich. Diese Themen und noch mehr sind nämlich in unserem Factory Blog Zuhause.

Micro-Moments und wenn einem der Werbejob das Leben kostet

Sarah Fichtinger
Find me on:

Unnützes Wissen aus der Werbewelt: #3

Im Jahr 1955 erschienen die berühmten Marlboro Man Werbungen zum ersten Mal auf der Bildfläche. Ursprünglich umfasste der Marlboro Man eine Vielzahl an männlichen Figuren wie zum Beispiel Athleten, Waffenschmiede und Kapitäne. Schlussendlich setzte sich jedoch das Bild des schroffen Cowboys durch, weil es sich am besten vermarkten ließ. Drei Männer, die in den Kampagnen erschienen, verstarben später an Lungenkrebs, weshalb die Marke heute auch Cowboy Killer” genannt wird. 
 
 


Marketing-Trends 2018
- Nummer 3: Micro-Moments

Sobald jemand eine Frage hat, greift er nach seinem Smartphone, um die Antwort darauf zu suchen. Laut Think with Google sieht das bei 96% der Konsumenten so aus. Unternehmen, die bei Programmatic Advertising die Nase vorn haben, wissen diese Angewohnheit zu ihrem Vorteil zu nutzen. Sie bereiten sich auf die sogenannten Micro-Moments vor und stellen mithilfe von AI die richtige Botschaft für den jeweiligen Konsumenten im jeweiligen Micro-Moment bereit. Das trägt dazu bei, Vertrauen zu den potenziellen Kunden und langfristige Kundenbeziehungen aufzubauen. 
 
Dafür ist optimierter Content für mobile Geräte unumgänglich.
 
Setzt man auf Micro-Moments und eine Content-Strategie, die potenzielle Kunden entlang der Customer Journey begleitet, schafft man es, mit der Markenkommunikation zwei Ziele abzudecken: Erstens die kurzfristigen Ziele, wie zum Beispiel schnelle Abverkäufe und zweitens langfristige Ziele, wie Awareness und Vertrauen in das Unternehmen fördern.
 
Think With Google gibt an, dass 69% der online Konsumenten zugeben, die Qualität, das Timing bzw. die Relevanz einer Botschaft, die von einem Unternehmen ausgeht, beeinflusse wie sie eine Marke wahrnehmen.
 
Wie man Micro-Moments strategisch angeht? Mit diesen vier Schritten ist man auf bestem Wege:
 
  1. Eine Momente-Karte” erstellen
  2. Die Konsumentenbedürfnisse verstehen 
  3. Jede Maßnahme und jeden Moment messen
  4. A/B Teste durchlaufen
Klicke hier und lade dir dein B2B Persona Template herunter 
Das könnte dich auch interessieren: 
 
InboundMarketing-ContentMarketing.jpg Programmatic Advertising - bitte nicht

 

Du willst den Factory Adventskalender jeden Tag bis Weihnachten direkt in dein Postfach? Einfach hier deine E-Mail eintragen und jeden Morgen erwartet dich unnützes Wissen aus der Werbewelt und ein Marketing-Trend für 2018:

 

Klicke hier und lade dir dein B2B Persona Template herunter

Popular Posts

Newsletter