<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=1242831582460682&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">

Factory Blog

Wenn dich News und Trends aus der Film- und Werbewelt sowie Video und Inbound Marketing interessieren und du gerne isst und reist, dann mach es dir schon mal gemütlich. Diese Themen und noch mehr sind nämlich in unserem Factory Blog Zuhause.

8 Tipps und Trends, die deinen IT-Recruiting-Prozess revolutionieren!

Kaum eine Branche wird beim Recruiting vor so viele Herausfordungen gestellt, wie die IT. Massiver Fachkräftemangel, Digitalisierung, eingefahrene Firmenstrukturen, und, und, und: der "War of Talents" spielt mit neuen anders - und man gewinnt ihn nicht mit Massenabfertigung, sondern mit spezifischer, persönlicher Ansprache Viele Unternehmen glauben noch immer, Personalgewinnung "läuft so nebenher" und wundern sich dann, wenn sie ihre Stellen nicht besetzen können - doch nicht nur von Arbeitnehmer- sondern auch auf Arbeigeberseite ist das Fehlerpotential sehr hoch! Grade IT-Unternehmen verpassen dadurch hochqualifizierte Kandidaten. Wir haben die wichtigsten Tipps, aktuelle Trends und Kommentare von Branchen-Experten zusammen gefasst, die deinem Unternehmen helfen, den Recruiting-Prozess zu dynamisiern und Entwickler zu finden, die optimal zur Firma und zur ausgeschriebenen Position passen. 

 

"Die IT-Abteilung hat es bei der Suche nach geeigneten Arbeitnehmern am schwersten, darüber sind sich mehr als 50 Prozent der befragten HR-Manager in Österreich einig.

10 Profi-Tipps: Präsentieren und Überzeugen!

Präsentationen und öffentliche Auftritte stehen für die Allermeisten von uns regelmäßig auf der Agenda. Ob Pitches, Reden, Moderationen oder auch firmeninterne Präsentationen: viele dieser Gelegenheiten, Erfolge einzufahren, lösen negative Gefühle aus. Dass das nicht sein muss und wie auch du Schritt für Schritt Experte im Präsentieren und Überzeugen wirst, haben wir hier für dich zusammen gefasst: 

Unilever: Warum der Lebensmittelriese Facebook & Google droht

Ein Raunen ging am Montag durch die Branche: Keith Weed, CMO von Unilever, sagte auf dem IAB Annual Leadership Meeting in Palm Desert, dass sein Konzern den Werbeetat bei digitalen Plattformen wie Facebook und Google einschränke, wenn diese nicht die Verbreitung illegaler, unethischer und extremistischer Postings in den Griff bekommen würden. Das Unternehmen mit den zweitgrößten Marketingausgaben weltweit macht hier einen bemerkenswerten Schritt - aus Sicht des Professors für Marketing an der Wirtschaftshochschule WHU jedoch nur eine logische Entscheidung: "Auf die Wirkung der Werbung und auf das Image des Unternehmens hat es einen signifikanten Einfluss, in welchem Umfeld die Anzeigen platziert sind."

So einfach kann die neue EU Datenschutz-Verordnung (DSGVO) sein

Im Mai 2018 ist es soweit. Die neue EU Datenschutz-Verordnung ( DSGVO) tritt Kraft. Wie schaut die Vorbereitung in deinem Unternehmen aus? Steht schon ein Plan mit Budget und Timing? Sind die Vorbereitungen vielleicht schon abgeschlossen? Oder gehört ihr zu der Vielzahl an Firmen, die bei diesem Thema lieber auf Verdrängung setzen, als die bevorstehenden Herausforderungen zu konfrontieren? Weil das gar nicht so eine einfache Aufgabe ist, wollen wir hier einen Überblick geben, über die wichtigsten Fragen, Veränderungen, Fakten und Tools, die jedem Unternehmen helfen können, den neuen Datenschutz-Bestimmungen zu entsprechen

Programmatic Advertising - bitte nicht?

Erstickt die Kreativität unter der Masse an Daten und neuen Technologien? Eine Frage die in der krisengebeutelten Werbebranche für Diskussionen sorgt. Dabei spricht die Frage gleich die eigentliche Problematik an: den falschen Zugang. Es geht bei Creative Programmatic Advertising nämlich gar nicht um ein Entweder-oder. Ganz im Gegenteil. Wenn sich Kreativität und neue Technologien in die Hände spielen, fällt das Ergebnis meistens um einiges besser aus, als wenn auf Kreativität ohne innovative Technologien oder nur auf letztere gesetzt wird. 

10 Tipps, die deine Leadgenerierung steigern

Erfolgreich ist eine Leadgenerierungs-Fabrik dann, wenn sie den Sales-Funnel immer füllt und laufend neue qualifizierte Leads für das Sales-Team erzeugt. So sieht der Idealfall aus. Die Realität ist bei vielen Unternehmen eine andere. So kommen auch folgenden Zahlen zustande: Nur einer von zehn Marketern stuft seine Leadgenerierungs-Kampagnen als effektiv ein. 

Was ist Leadgenerierung und wie geht das?

Leadgenerierung ist die Lösung für den Wandel, dem der Kaufprozess durch die Digitalisierung unterzogen wurde. Dabei geht nicht darum, möglichst vielen Leuten die Produkte und Dienstleistungen möglichst laut aufzudrücken. Es geht darum, hilfreiche Information bereitzustellen, die eine positive Kanal-übergreifende Markenerfahrung ermöglicht - und zwar nicht für die breite Masse, sondern ganz gezielt für die potenziellen Kunden des Unternehmens. 

Content Marketing für IT-Firmen: So gewinnt man ihr Vertrauen

58 % der IT-Käufer verwenden Social Media, um sich für eine IT-Lösung zu entscheiden. Welchen Eindruck übermittelt dein Unternehmen auf Social Media und den Owned Media-Kanälen? Ist die Information überzeugend genug, um ihre Aufmerksamkeit zu gewinnen? Wird die Lösung auf eine Art und Weise präsentiert, die sich von der Konkurrenz abhebt? Wird dem Unternehmen über die online Kanäle eine Stimme verliehen, die beim Publikum Vertrauen aufbaut?

Mit online Videos auf die Customer Journey

Die Customer Journey. Wenn Kunden reisen, wissen Marken oft nicht wo es hingeht. Das Videos angesagt sind, weiß aber jeder. Deshalb sieht man sie auch bei Freund und Feind. Denkt man jedoch darüber nach, warum eigentlich online Videos oder startet man die Video Strategie überhaupt mit der Frage Welche Information brauchen meine potenziellen Kunden?”, wartet auf den Fleiß auch der verdiente Preis:

Employer Branding: Warum HR und Marketing jetzt ein Team sein sollten

“Firstly, you must acknowledge that about 70% of candidates start their job search on Google.” Giovanni Fracasso ( Inbound Marketing-Experte) malt mit dieser Aussage ein Bild vom Anfang des aktuellen Bewerbungswegs. Bereits dieser eine Satz genügt, um zu verstehen, dass für erfolgreiches Recruitment nicht mehr nur HR zuständig sein kann. Ob dein Stellenangebot auf Google gefunden wird und ob den potenziellen Bewerbern dann gefällt, was sie sehen, liegt in den meisten Fällen nicht in der Hand der HR-Abteilung

Popular Posts

Newsletter